Adenau – Erstes MTB-Rennen 2016

Fotor_145778260916457„Endlich wieder Rennen fahren“ so die freudige Begrüßung der Radpiraten am frühen Morgen in Adenau. Der Bulls-Cup steht auf dem Programm. Vier Wertungsläufe mit hochkarätigem Starterfeld. Viele Bundesliga-Fahrer und sogar World-Cup-Fahrer nutzen diese frühen Rennen für Ihre Saisonvorbereitung. Ausserdem sind die vier Rennen Wertungsläufe für den Rheinland-Nachwuchs-Cup. Klar, dass dann auch wieder viele Radpiraten vom TV Birkenfeld am Start standen.

Den Anfang macht die U13. Früh morgens um 9:15 Uhr bei Minustemperaturen geht ein sehr großes Feld auf die vereiste Strecke. Unter Ihnen Ronja Theobald. Letztes Jahr dominierte Sie die Altersklasse U11w nun muss sie sich in der U13w beweisen. Und das tat sie. Für diese frühe Jahreszeit fuhr sie ein sehr starkes Rennen und wurde dritte. Ihre Schwester Johanna Theobald startet dieses Jahr schon in der U15w und wurde sechste. In der Altersklasse U17 zeigte sich Leon Sebralla mit einem beachtliche siebten Platz. Letztes Jahr noch U15. Der Übergang von U15 auf U17 ist sehr schwer aber Leon fuhr ein gutes Rennen und trotz Sturz unter die top Ten. Valentin Dern und Lars Reischl standen mit vier bekannten World-Cup-Fahrer in der Altersklasse U19 am Start. Aber sie fuhren gemeinsam ein beachtliches Rennen. Valentin kam auf Platz 22 und Lars musste leider wegen eines Reifenschades aufgeben.

Fotor_145778247349350

In der Altersklasse U11 standen sechs Radpiraten am Start. Finn Collin Schau lieferte sich wieder einmal ein spannendes Rennen mit Niklas Flum vom „Team Pfälzer Land“ Finn Collin unterlag im Zielsprint nur ganz knapp und wurde zweiter. Silvan Theobald wurde dritter gefolgt Nicolas Wirtz auf Platz fünf und Luka Hill auf Platz acht. Cetric Theobald, der eigentlich noch in der Altersklasse U9 fährt kam auf einen starken 11. Platz. Silas Bossong fuhr ein tolles Rennen in der Spitzengruppe musste aber leider wegen Magenproblemen sein Rennen aufgeben.

Fotor_145778224783917

Alles in allem waren die Radpiraten sehr zufrieden und freuten sich endlich wieder Rennen fahren zu können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.